Meldungen in der Gemeinde

So ist Kirche hier in der Gemeinde. Das macht sie. Dazu ist sie in unserer Welt nützlich und notwendig. Das sind die Menschen, die sich hier engagieren. Das sind ihre Erfahrungen, Ideen und Ziele. Und immer wieder wird deutlich: In dieser Kirche ist Platz, um selbst dabei zu sein, mitzuerleben und auch mitzugestalten.

Verleihung des Radwegekirchen-Signets

Vier Gemeinden erhalten Signet als Radwegekirchen

Der Radtourismus in Norddeutschland boomt. Auch der Landkreis Rotenburg und der Heidekreis sind gut aufgestellt. Das war der Grund für die Kirchengemeinden Sottrum, Fintel, Brockel und Neuenkirchen, sich dem Projekt Radwegekirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) anzuschließen.

Die Voraussetzungen, um das Signet der EKD zu erhalten und sich auf der Internetplattform www.radwegekirchen.de registrieren lassen zu können, sind die Nähe zu einem Radwanderweg und eine offene Kirchentür. Die Kirchengemeinden liegen an verschiedenen Radwegen: Hohe Heide, Wümme-Radweg und Leine-Heide-Radweg. Die Gemeinden bemühen sich zudem, für die Touristen noch mehr zu bieten wie beispielsweise eine Abstellmöglichkeit für Fahrräder, Bänke und Tische für eine Rast sowie Zugang zu Wasser und Toiletten.

Wie beliebt solche Möglichkeiten zur Einkehr sind, hat die Kirchengemeinde Fintel gleich nach der Fertigstellung des Hauses der Begegnung im Jahr 2012 erlebt. „Kaum waren auf dem Vorplatz mit dem Antonius-Brunnen die Sitzbänke gebaut, da haben schon die ersten Radler dort eine Rast eingelegt“, erinnert sich Pastor Thomas Steinke. So entstand die Idee, sich mit mehreren Kirchengemeinden im Kirchenkreis Rotenburg an dem Projekt Radwegekirchen zu beteiligen.

Am Donnerstag, 9. April, werden alle vier Kirchengemeinden das Signet Radwegekirche verliehen bekommen. Interessierte sind herzlich eingeladen, dabei zu sein. Beginn ist morgens um zehn Uhr in Sottrum. Nach einer kurzen Andacht übergibt in einer kleinen Feierstunde Pastorin Marion Römer von der Arbeitsstelle Kirche im Tourismus der Landeskirche Hannovers das Signet. Weiter geht es in Fintel. Dort findet die Andacht mit anschließender Signet-Verleihung um zwölf Uhr statt. Alle Interessierten sind eingeladen, anschließend zu einem offenen Mittagstisch zu bleiben. Um 15 Uhr feiern die Brockeler ihre Ernennung zur Radwegekirche. Nach der Andacht öffnet das Kirchenkaffee in der Arche. Die Kirchengemeinde Neuenkirchen lädt zu 17.30 Uhr zu ihrer Signet-Verleihung ein. Auch sie beginnt mit einer Andacht.

„Wir freuen uns sehr, den Touristen, aber auch den Menschen aus der Region dieses Angebot machen zu können. Sie finden an unseren Kirchen jetzt einen freundlichen Rastplatz und in der Stille der Kirche die Gelegenheit zur Ruhe und Besinnung“, sagt Cornelia Möller, Pastorin in Neuenkirchen.

Für die Kirchengemeinden ist die Initiative damit nicht beendet. „Wir möchten in Zukunft gemeinsame Aktionen durchführen und uns weiter vernetzen. Eine Idee ist beispielsweise eine Sternfahrt mit Gottesdienst. Da stehen wir noch ganz am Anfang“, sagt Pastor Steinke.

DATUM

8. April 2015

AUTOR

Anette Meyer
BILDER (1)